Mittwoch, 18. Mai 2016

Herzensbücher


Heute Nacht stand ich wieder einmal vor der schwierigsten Frage für einen Büchersüchtigen :
 Welche sind deine zwei Lieblingsbücher?
Wie soll man diese Frage denn auch beantworten, bei all den vielen tollen Büchern die man schon lesen durfte? Für mich ist diese Frage die gemeinste überhaupt, denn ich kann mich da nie entscheiden. Sobald ich ein oder zwei Bücher nenne bekomme ich quasi ein schlechtes Gewissen das ich die anderen nicht an die Spitze gesetzt habe. Dann stelle ich mir all die Fragen : Was macht den Unterschied zwischen all den Büchern? Sie sind so unterschiedlich und doch war jedes auf seine eigene Art und Weise etwas besonderes für mich. Hat mich dieses oder ein anderes Buch mehr berührt als die ganzen anderen? Ja, klar gibt es unterschiede. Aber nur weil ich bei dem einen vielleicht geweint habe wie ein Schlosshund ist es daher automatisch besser als das Buch, was mich zum Lachen gebracht hat und genauso alles hat vergessen lassen, was den Alltag so trist macht?
Je mehr ich also über mein Lieblingsbuch nachdenke, desto größer wird dann die Liste der ganzen Bücher die ich wirklich liebe und die alle den Titel " Lieblingsbuch" verdient hätten. Wie man sich denken kann, bei über 700 Büchern die im Regal stehen und über 1600 eBooks auf zwei eReadern, wird diese Liste verdammt lang. Klar ich habe nicht alle schon gelesen, wer hat auch schon die Zeit dafür, aber dennoch gibt es da sehr viele Bücher die auf dieser Liste landen.
Es gibt aber ein paar Bücher die sich bei mir den Titel " Herzensbuch" verdient haben. Sie stehen ein wenig höher als die Lieblingsbücher.
Herzensbücher nenne ich sie aus einem ganz einfachen Grund :

                       Sie haben mich tief in meinem Herzen berührt und nie wieder losgelassen.

Klar ist natürlich auch , dass ich mich auch hier nicht einfach auf eines festlegen kann. Ich habe , ähnlich wie bei Lieblingsbüchern auch einige Herzensbücher.
Zwei davon möchte ich euch heute nennen, evtl folgen weitere demnächst ^^
Für heute ist es zum einen " Road to Hallelujah" von der wunderbaren, liebenswerten Martina Riemer.
Dieses Buch hat mich tief berührt und wird mich nie wieder loslassen. Als ich es gelesen habe, habe ich die dazugehörige Musik gehört, die ja über jedem Kapitel angegeben wird. Diese Kombination hat dafür gesorgt das man die Emotionen viel intensiver erlebt beim Lesen. In meinem Kopf lief nicht das übliche Kopfkino ab sondern ich habe Bilder gesehen, Gefühle empfunden, das Lachen gehört und es kam mir vor als würde ich direkt neben den Protagonisten stehen. Die Gefühle der Charaktere wurden zu meinen und ich kann euch sagen, beim letzten Hallelujah habe ich so sehr geweint das ich vor Tränen nicht mehr lesen konnte. Mein Herz brach und heilte wieder. Die Musik , egal wo ich sie in Zukunft hören werde, wird mich nun immer an eines meiner Herzensbücher erinnern. Sie wird mich immer wieder zurück in die Geschichte ziehen. Es wird mich nie wieder loslassen.

Das zweite Herzensbuch ist eigentlich eine Trilogie. Es ist die "Verwandte Seelen"- Trilogie von der unglaublich talentierten, zauberhaften Nica Stevens.
Ehrlich gesagt lag diese Trilogie recht lange auf meinem SuB, bzw stand in meinem RuB. Der Klappentext hatte mich neugierig gemacht aber dennoch irgendwie nicht so sehr das ich es sofort lesen musste. Doch dann habe ich das erste Buch aufgeschlagen, die erste Seite gelesen und ich war drin. Ich war in einer anderen Welt. Lernte neue Freunde kennen und lieben. Es hat mich so gefesselt das ich drei Tage lang nur wenige Stunden geschlafen habe und Tag und Nacht gelesen habe bis ich am Ende des dritten Buches ankam. Danach konnte ich einfach ein paar Tage lang nichts anderes mehr lesen, es hatte mich und ich wollte es mit nichts anderem überschatten lassen. Viel und lange habe ich über die Geschichte nachgedacht. Wie sehr habe ich mit den Charakteren gelacht, gebangt, gezittert, geweint und gehofft. Beim Lesen habe ich zwischenzeitlich gedacht " Nein, das kannst du mir nicht antun...diese Wendung darf es nicht geben". Auch in dieser Story brach mir das Herz , aber es heilte auch wieder, gemeinsam mit den Herzen der Protagonisten. Diese Trilogie wird immer in meinem Herzen sein. Ich werde sie immer lieben und es nie loslassen.

Was all meine Herzensbücher gemeinsam haben ist ein Happy End ^^ denn ohne könnte ich es nicht ertragen und würde nie wieder aufhören zu weinen.
Ich danke den Autoren für meine Herzensbücher. Danke das ihr mich tief im Herzen berührt habt und mich nie wieder los lasst. Danke das ihr so tolle Bücher schreibt, bitte hört nie wieder auf!

Ich hoffe, nein ich weiß, dass es noch viele weitere Herzensbücher in meinem Leben geben wird und jedes einzelne davon ist etwas ganz besonderes!
Welches sind eure Herzensbücher?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen