Mittwoch, 12. Oktober 2016

Meine Meinung zu " im Herzen ein Schneeleopard" von Anika Lorenz


Einen wunderschönen guten Morgen ihr Zauberhaften.
Heute habe ich wieder einen Impress Titel für euch , den ich so eben beendet habe.
Ich muss sagen, ich war von Anfang an scharf auf dieses Buch. Das Cover gefällt mir sehr, aufgrund der zarten Farben und es ist nicht überladen oder übertrieben.
Außerdem geht es ja um Gestaltwandler und die finde ich immer sehr faszinierend .
Ich muss gestehen , ich hatte zu Beginn ein wenig startschwierigkeiten. Ich kam erst nicht so recht in die Geschichte.  Woran es genau gelegen hat kann ich noch nicht mal wirklich sagen, es könnte auch einfach an mir liegen. 
Die Protagonistin Emma habe ich allerdings sehr schnell ins Herz geschlossen. Sie arbeitet hart für ihren Traum zu studieren und Architektin zu werden. Als der heiße Nate dann in die kleine verschlafene Stadt kommt und ihr anbietet die Planung vom Umbau seines Hauses zu übernehmen habe ich mich richtig für sie gefreut . Auch Nate ist ein toller Protagonist , auch wenn man im ersten Band jetzt noch nicht sehr viel über ihn erfährt. Emmas Freundinnen hingegen mochte ich ganz und gar nicht und war froh das sie nur Randfiguren waren. Mir waren sie zu sehr Bitchi-Tussi  (sorry🙈) . Die Freunde von Nate hingegen fand ich wieder toll. Lustig und herzlich .
Die Geschichte an sich hat mich leider erst so richtig fesseln können ab ca 35-40% . Erst da baute sich für mich die Spannung langsam auf und man wollte mehr und mehr erfahren . Dazu beigetragen hat evtl der manchmal ausschweifende Schreibstil der Autorin. Für mich ab und an einen Ticken zu viel, aber darüber kann man meiner Meinung nach schnell hinweg lesen. Was ich besonders schön fand , waren die " tierischen Szenen " , also wenn man etwas aus der Sicht des Tieres erlebte. Auch da wurde viel beschrieben , aber irgendwie mit mehr ... Na wie sagt man denn.... Mit mehr pepp? ( klingt doof.. Und wenn mir was besseres einfällt ergänze ich das ^^)
Wie auch immer, diese Szenen wurden jedenfalls sehr schön realistisch dar gestellt und man hatte schon beinahe das Gefühl selber im Bewusstsein eines Tieres zu sein .
Wenn ich mich recht erinnere , ist dieses Buch das erste der Autorin und meiner Meinung nach auf jedenfall gelungen , auch wenn noch ein wenig Luft nach oben ist. Nichts desto trotz bin ich sehr gespannt wie die Geschichte weiter geht und freue mich sehr das wir nicht all zu lange warten müssen, da es schon im nächsten Monat den zweiten Teil geben wird 😍😍😍😍 yay ich freue mich 😍😍😍
Eine Leseempfehlung gibt es von mir trotz meiner kleinen Kritikpunkte, denn alles in allem ist es eine interessante gut durchdachte Story mit liebenswerten Charakteren und spannenden Geheimnissen. 

Wer kennt es denn schon ? Wie fandet ihr es?

Ich wünsche euch noch einen zauberhaften Tag und fühlt euch alle ganz lieb geknuddelt und gedrückt.

xoxo
Eure Canni

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen